Der Palettenprofi | An der Autobahn 44 | D-29690 Buchholz

Presse

Palettenreparatur in Deutschland

PALETTEN REPORT Interview mit Klaus Krahforst von der Fa. Der-Palettenprofi aus Norddeutschland, einem EPAL lizenzierten Reparaturbetrieb. Hier kann der originale Artikel (PDF) gelesen werden.

Herr Krahforst, welche Palettentypen lohnt es sich zu reparieren?

Klaus Krahforst

Der Palettenprofi

Grundsätzlich können alle gängingen Formate wie z.B. Europaletten, Chemiepaletten, firmeneigene Holzpaletten und Industriepaletten repariert werden. Die Reparaturkosten sind abhängig von der Anzahl der notwendigen Ersatzteile. Dabei spielt der Einkaufspreis des Holzes eine wichtige Rolle. Reparaturen von EPAL Europaletten dürfen ausschließlich von durch EPAL lizenzsierten Reparaturbetrieben durchgeführt werden. So wird ein konstant hohes Niveau gewährleistet. Wer meint „schwarz“ reparieren zu können, riskiert eine Strafanzeige und die Vernichtung der Paletten. Am Ende der Reparatur wird ein EPAL Nagel im Mittelklotz eingeschlagen. Dieser Nagel ist mit unserer Lizenznummer D755 versehen und steht für Qualitätssicherung.

Was halten Sie vom 3:1 Paletettentausch, bei dem drei defekte gegen eine gebrauchte Europalette getauscht werden?

Der 3:1 Palettentausch ist an sich eine runde Sache, die auch wir praktizieren. Insbesondere bei Neukunden wird dieses System häufig angewandt. Dabei werden in der Regel gebrauchte Europaletten geliefert und die Defekten abgeholt. Es wird ein Palettenkonto erstellt und die Ladung untersucht. Anschließend wertet man den Reparaturaufwand aus, indem die Verbrauchsmaterialien (Palettenholz, Nägel, Sägeblätter) und Arbeitsstunden gezählt werden. Auf Basis dieser Daten wird der 3:1 Palettentausch für den jeweiligen Kunden genau kalkuliert und man erkennt relativ schnell, ob nachverhandelt werden muss.

Reparatur-Nagel-Nachweis

Woher bekommt ein Reparaturbetrieb seine Paletten?

Als Reparaturbetrieb sind wir stets auf der Suche nach neuen Palettenquellen. Ganzzüge reparierter Paletten auszuliefern und gleichzeitig wieder defekte Paletten mitnehmen. Das ist das angestrebte Wunschszenario. Unser Standort liegt im Großraum Hannover direkt an der Autobahn A7. Hier kreuzt sich der Ost-West und der Nord-Süd Güterverkehr und ermöglicht den Kunden uns ihre defekten Paletten jederzeit zur Reparatur zu überlassen. Wir bedienen unterschiedliche Kundengruppen und kaufen auch Überhänge an Paletten von Speditionen, dem Handel oder der Industrie auf. Ab einer gewissen Stückzahl besuchen wir die Anbieter auch gern persönlich auf und verhandeln die Palettenpreise vor Ort.

Können Sie uns eine typische Kalkulation von Reparaturen vorstellen?

Es kommt bei der Kalkulation von Reparaturen in erster Linie auf die Substanz der defekten Paletten an. Bei fast noch neuen Europaletten, die vier beschädigte Bauteile haben, ist die Reparatur durchaus vertretbar. Europaletten weren ausschließlich mit neuen IPPC bezeichneten Palettenholz repariert. Die Holzkosten für Palettenbretter je nach Größe betragen aktuell zwischen 45 bis 75 Cent und die Holzklötze liegen bei etwa 30 Cent. Als Faustregel gilt: Die Reparatur von Paletten mit 5 oder mehr Beschädigungen ist nicht mehr wirtschaftlich. Es gibt aber auch kritische Beschädigungen wie beispielsweise ein gebrochenes mittleres Querbrett, die eine Reparatur unrentabel machen. Grundsätzlich empfehlen wir unseren Kunden: „Um so teurer die Palette, desto mehr lohnt sich die Prüfung eines Reparaturauftrages“. Der Anteil an Arbeitskosten hängt von der Tagesleistung der Mitarbeiter ab. Unsere Beschäftigten arbeiten an modernen Arbeitsplätzen, wo die Qualität im Vordergrund steht. Andere Repraturbetriebe entlohnen ihre Mitarbeiter auch nach Stückzahlen. Meist mit dem Ergebnis, dass die Palettenqualität leidet.

Gibt es noch etwas was Sie unseren Lesern mitteilen möchten?

Zur weiteren Vorstellung des Betriebes empfehlen wir den Lesern unser Firmenvideo. Wir zählen zu den Palettenlieferanten, die Verantwortung für ihre Angestellten übernehmen. Festeinstellungen, ordentliche Arbeitsplätze, ein faires Gehalt sowie modernes Equipment gehören dazu. Im Grunde genommen möchten wir uns von den Billiganbietern distanzieren. Ich habe früher selbst in einem Betrieb in Köln Paletten repariert. Die Zustände dort waren kathastrophal. Es fehlte an sanitären Anlagen und die überwiegend eingesetzten Saisonarbeiter hatten nur wenig Verständnis für Sicherheit bei der Arbeit mit Sägen und Nägeln. Zudem hat der ständige Druck der Firmenleitung die Arbeiter dazu bewegt bei den Reparaturen Abstriche zu machen, was sich in der hohen Annahmeverweigerungsquote der Kunden widerspiegelte. Diese Erfahrungen prägen mich bis heute. Das Palettenprofi steht für hohen Qualitätsanspruch und möchte als Partner der Konzerne und des Mittelstands fungieren. Unsere Kunden aus der Lebensmittel-, Baustoff-, Pharma- und Getränkebranche auditieren den Betrieb regelmäßig und schätzen uns für Zuverlässigkeit und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Selbst Situtationen kurzfristiger Lieferengpässe können wir mit unseren Angeboten kompensieren. Für uns ist wichtig, dass die Kunden wissen dass sie ihre Ladungsträger von einem lizenzierten Fachbetrieb erhalten.